Bibliotheksreise Dänemark - Deutschland

Vergleich der Bibliothekskonzepte von Dänemark und Deutschland 

Vom 14. bis 16. September waren deutsche Bibliotheks- vertreterinnen und Journalisten auf grenzüberschreitender Erkundungsfahrt in Dänemark und Deutschland unterwegs. Startpunkt war die Dänisch Königliche Bibliothek Kopenhagen, die größte sowie bedeutendste Bibliothek Skandinaviens, die im Altbau und im „schwarzen Diamant“ genannten Neubau das Wissenszentrum Dänemarks verkörpert. 

Am nächsten Tag führte der Weg nach Aarhus zum Festival "next library". In Aarhus betreiben die Bibliotheken eine zeitgemäße Arbeit, indem innovative Dienstleistungen und Kooperationen im Bereich Lernen, Teilen, Vermitteln kombiniert werden. Im Anschluss ging es in die Grenzregion Sønderjylland-Schleswig zum deutsch-dänischen Bibliotheksforum, um einen Eindruck der mehrsprachigen Bibliotheksarbeit zu bekommen.

Zu guter letzt ging es für die Reisegruppe nach Hamburg. Dort konnten die Reisenden die erste "Open Library" Deutschlands erleben. Dieses Konzept ist in Deutschland neu, unsere nordischen Nachbarn erproben das System aber schon eine ganze Weile.

Hier eine kleine Auswahl an Beiträgen, die von der Reise oder einzelnen Aspekten der Reise berichten:

"Sitzen, spielen, reden, (lesen)", ZEIT online, 30.11.15

"What libraries should look like in the future", Deutsche Welle, 4.11.15 (englisch)

"Die Bibliothek der Zukunft – "Makerspace" statt Bücherregale", Deutsche Welle, 2.11.15

"Bibliothekswoche - ein Beispiel aus Dänemark", Inforadio (rbb), 27.10.15

"'Den Sorte Diamant' - Königliche Bibliothek Kopenhagen", Inforadio (rbb), 24.10.15

"Die Bibliothek der Zukunft", Weser Kurier, 22.10.15

"Ein Königreich für ein Buch" Süddeutsche Zeitung, 4.10.15

"Und wo sind hier die Bücher?" Frankfurter Allgemeine Zeitung, 3.10.15

"Der Vertrauens-Versuch" taz, 22.9.15

"Wem gehört Kultur?" - Blog Marlene Hofmann

"Büchereien als Wohnzimmer der Gemeinde" - Deutschlandradio Kultur, 22.9.15