Digitale Angebote

Welche digitalen Angebote und Services gibt es in Bibliotheken? Was ist ein Makerspace? Und welche Apps sind für Bibliotheksbesucher relevant und interessant? Wir geben Begriffserläuterungen und unter Entdecken zahlreiche Beispiele für erfolgreich implementierte Angebote.

  • E-Books / E-Reader

    E-Books - Digitales Lesen

    E-Books sind digitale Bücher, die man zu Hause oder unterwegs auf entsprechenden E-Book-Readern (Lesegeräten) lesen kann.

    Viele Bibliotheken haben E-Books bereits in ihren Bestand aufgenommen und bieten diese - genau wie gedruckte Bücher - zur Ausleihe an. Über digitale Ausleihplattformen speziell für Bibliotheken, können Nutzer/innen mit einem gültigen Bibliotheksausweis ihrer Bibliothek rund um die Uhr ihre Lieblingstitel online ausleihen.

    Einige Bibliotheken bieten auch E-Book-Reader zur Nutzung vor Ort oder sogar zur Ausleihe an. Beratung inklusive!

  • E-Journals

    E-Paper und E-Magazine sind digitale Zeitungen und Zeitschriften, die online gelesen werden können.

    Je nach Ausrichtung der Bibliothek gibt es ein breitgefächertes Angebot von Nachrichtenmagazinen über wissenschaftliche Fachzeitschriften bis hin zu aktuellen Tageszeitungen. Prüfen Sie das Angebot der Bibliothek in Ihrer Umgebung.

  • Mobile Apps

    Apps

    Der Weg zur "Taschenbibliothek" geht oft über Apps für die Elektronische Ausleihe von E-Books.

    Mit solchen Apps ist es möglich, über ein Smartphone oder Tablet aktuelle E-Books, E-Paper oder E-Journals auszuleihen und direkt auf einem digitalen Endgerät zu nutzen.

    Es wird nichts weiter benötigt als ein gültiger Bibliotheksausweis und die entsprechende Bibliotheks-App, die auf der Website der teilnehmenden Bibliotheken angeboten wird.

    Dann fehlt nur noch eine E-Book-Reader-App und schon hat man auf seinem Handy eine "mobile Bibliothek".

  • E-Learning

    E-Learning Angebote sind elektronische oder digitale Medien zur Vermittlung von Lerninhalten, zum Beispiel in Form von Kursen, Übungen, Filmen, Tests oder Lernspielen. Der Vorteil ist, dass Nutzer flexibel und im eigenen Lerntempo vorgehen können.

    In Bibliotheken gibt es über Zugänge zu Lernplattformen, Datenbanken oder Online-Tutorials die Möglichkeit, E-Learning Angebote sofort zu nutzen, herunterzuladen oder auszuleihen. Oft ist der Zugang - mit einem gültigen Bibliotheksausweis - auch von zu Hause möglich.

  • Makerspace

    Makerspaces

    Der Makerspace, auch FabLab (Fabrication Laboratory) genannt, ist eine Kreativwerkstatt für Menschen, neue Ideen und Do-It-Yourself-Projekte.

    Gemeinsam werden neue Techniken wie beispielsweise ein 3D-Drucker ausprobiert, experimentiert und vor allem Erfahrungen ausgetauscht.

    Solche Makerspaces findet man immer häufiger auch in Bibliotheken.

  • Gaming

    Gaming

    Computer- bzw. Konsolenspiele – seit 2009 offiziell Kulturgut – bieten viele Bibliotheken zur Ausleihe oder vor Ort zum Spielen und Ausprobieren an. Häufig gibt es auch die Möglichkeit Konsolen auszuleihen.

    Bei Multiplayer-Abenden und anderen Gaming-Events kann man seine Fähigkeiten auch im Wettbewerb testen. Informieren Sie sich in Ihrer Bibliothek!